LIFTNESS App download !

Faden-Lifting in Essen

 

 

Das Fadenlifting ist ein minimal-invasives Verfahren bei dem mit Hilfe von feinen Nadeln Fäden von außen in die Haut eingezogen werden. Die Wirkung beruht einerseits auf „Biostimulation“ (also Anregung des Wachstums neuer Zellen) und andererseits auf Gewebeunterstützung. Daraus ergibt sich ein deutlicher „Lifting-Effekt“.

PDO Fäden
Anders als beim bekannten Aptos-Fadenlift sind die Fäden beim PDO-Lift vollständig abbaubar.


Die neueste Entwicklung:
Fäden aus Polydioxanone (PDO).
PDO ist resorbierbar, eine erste Wirkung ist sofort, der volle Effekt der Behandlung nach 4-8  Wochen sichtbar.
Die Straffung der Haut kann 18-24 Monate erhalten bleiben.

Durch das Einbringen der PDO-Fäden wird die körpereigene Kollagenproduktion auf natürliche Weise stimuliert. Die Zellregeneration wird massiv gefördert und damit der für Sie optimale Straffungseffekt erzielt. Das Ergebnis: Eine sichtbar straffere und deutlich verjüngte Haut.

Eine erneute Platzierung von zusätzlichen Fäden ist jederzeit möglich.
Komplikationen in relevantem Ausmaß sind bisher nicht beschrieben. Damit steht eine Methode zur Verfügung, die mittelfristig mit minimalem Aufwand und annähernd risikofrei eine signifikante Hautstraffung ermöglicht.

Auch zusätzliche Behandlungen mit Fillern wie Hyaluronsäure oder Botulinum/Botox sind möglich. Die Kombination mit PRP (Vampir-Lift) bietet zahlreiche therapeutische Möglichkeiten bei Alterserscheinungen der Haut.
Das Einziehen der Fäden erfolgt mit dünnen Nadeln, in denen sich die Fäden befinden. Ein Mechanisches System führt dazu, dass der Faden aus der Nadel herauskommt, wenn diese sich im Gewebe befindet.
Das PDO Fadenlifting ist vor allem dann die Behandlung der Wahl, wenn eine beginnende Hauterschlaffung ohne zu großen Hautüberschuss vorliegt, also etwa bis zum 55. Lebensjahr.
Für diese Methode gibt es sehr viele Anwendungsgebiete: Stirnfalten, Nasolabialfalten allgemeine Straffung der Gesichtshaut, erschlaffte Haut an den Wangen, Oberlippenfältchen und Straffung der Oberarme.

Ihre Behandlung im Überblick:
    ▪    Narkose: lokal-anästhetische Creme
    ▪    Dauer: je nach Areal-Größe ca. 45 Minuten
    ▪    Konzept: effektiv und sicher
    ▪    gesellschaftsfähig: sofort bis einige Tage
    ▪    Sport: nach einigen Tage
    ▪    Prophylaxe: wir empfehlen 3-4 Tage vor der Behandlung die Einnahme von Arnika D30 Globuli (3x tägl. 5 Globuli) zu beginnen (aus der Apotheke). Diese sind ohne Nebenwirkungen. und bieten einen guten Schutz vor Schwellungen und Hämatomen (blaue Flecke).

 

Kontraindikationen (Gegenanzeigen) gegen Behandlungen mit PDO-Fadenlift:
    •    Autoimmunkrankheiten
    •    bekannte Allergien auf Polydioxanone und Lidocain
    •    hypertrophische Vernarbung
    •    immuntherapeutische Behandlungen
    •    Hautkrankheiten oder Entzündungen (Akne, Herpes) im Injektionsbereich, usw.
    •    Schwangerschaft oder derzeitiges Stillen



Was kostet ein PDO-Fadenlift?